Obstkelterei Neudrossenfeld

Eine Initiative der Gemeinde Neudrossenfeld und den örtlichen Gartenbauvereinen.

Wir heißen Sie herzlich willkommen in unserer Obstkelterei

Hier finden Sie Informationen zur Obstkelterei und erfahren wie Sie Termine reservieren können und was Sie bei der Anlieferung beachten sollten.

Termine bekommen Sie über die Gemeinde Neudrossenfeld, bei den örtlichen Gartenbauvereinen und natürlich auch selbst direkt über die Internetseite.

Zur Online- Terminvergabe

Jederzeit Termine selbst aussuchen und online buchen!

Falls Sie noch keinen Zugang haben können Sie sich hier neu anmelden.

Reservierung

Bei der Reservierung wird die Bearbeitungszeit entsprechend der voraussichtlich angelieferten Menge automatisch berechnet. Wichtig ist dabei, dass die anzuliefernde Menge möglichst genau in 25 kg Schritten angegeben wird, damit es nicht zu Ausfall- oder Wartezeiten kommt.

Aus diesem Grund behalten wir uns vor, dass Sie bei erheblicher Überschreitung der angemeldeten Menge (mehr als 50kg) unter Umständen nur die angegebene Menge bearbeitet bekommen, um im Zeitplan zu bleiben.

Bei erheblicher Unterschreitung kann ein Zuschlag oder die angemeldete Menge berechnet werden.

In der Regel ist die Obstkelterei vom zweiten Samstag im September bis zum zweiten Samstag im November geöffnet. Je nach Wetterlage und Nachfrage werden in dieser Zeit Termine angeboten.

Aktuell freie Termine

Freitag,
06. November 2020

Online-Reservierung bis 15:30 Uhr möglich.

nächster Termin um 08:40 Uhr

Samstag,
07. November 2020

Online-Reservierung bis 15:30 Uhr möglich.

nächster Termin um 10:10 Uhr

Samstag,
14. November 2020

An diesem Tag ist ein weiterer Presstag geplant.

Der Termin ist noch nicht freigeschaltet.

Letzter Presstag !

Die Zeiten des nächsten Termines sind zum aktuellen Stand gültig.
Weitere Tage können jederzeit und je nach Nachfrage ergänzt oder gelöscht werden.

Bitte schauen Sie regelmäßig nach, wie sich die angebotenen Termine ändern.

COVID-19 Hinweise

Durch die COVID-19-Pandemie gibt es in diesem Jahr einige Einschränkungen.

Die Anlieferung sollte nur durch eine Person stattfinden.
Falls trotzdem eine Hilfsperson gebraucht wird, darf maximal eine weitere Person die Kelterei betreten und die Kontaktdaten der Person müssen bei uns notiert werden.
In der Kelterei herrscht im Anlieferungs- und Abholungsbereich Maskenpflicht.

Die Mitarbeiter der Kelterei können leider beim Auflegen des Obstes aufs Förderband sowie beim Be- und Entladen des Fahrzeugs nur eingeschränkt Hilfe leisten.

Besuche von Gruppen sind ausgeschlossen!

Der Bereich hinter der Presse und bei der Abfüllung, sowie die Sozialräume dürfen außer von den Mitarbeitern nicht mehr betreten werden.

Bitte nur zum vereinbarten Termin kommen und notfalls, falls die Kelterei noch belegt ist, vor der Kelterei oder im Auto warten.

Weitere Informationen zu den Einschränkungen finden Sie auch im Hygienekonzept zum Nachlesen.

Hygienekonzept als PDF

Anlieferung und Verarbeitung

Wir keltern naturtrüben Saft ausschließlich aus Äpfel, Birnen und Quitten.

Quitten müssen immer telefonisch angemeldet werden, da diese nur am Schluss eines Tages gesondert gepresst und abgefüllt werden können. Die Termine werden zunächst gesammelt und erst später zeitlich verteilt, wenn fest steht wieviele Quitten zusammen kommen.

Quitten müssen sauber und vom Flaum befreit sein!!

Da der Flaum die Presse und den Abfüller zu sehr verschmutzt und direkt in den Saft gelangt, nehmen wir keine Quitten mit Flaum an.

Eine Pasteurisierung und Abfüllung von Quitten in 5 Liter Beutel sollte erst ab einer Mindestmenge von 50 kg vorgenommen werden, damit es sich wirklich lohnt.

Weintrauben werden NICHT gepresst!

Bei der Anlieferung ist es wichtig, dass das Obst vorgereinigt ist.

In der Kelterei findet keine gesonderte Wäsche statt, daher sollte für den optimalen Geschmack das Obst von Schmutz, Laub und Grasresten befreit sein.

Sie sind selbst für die Reinheit Ihres Saftes zuständig.
Je sauberer das angelieferte Obst ist, desto besser ist die Qualität Ihres eigenen gepressten Saftes.

Wird angefaultes oder grob verschmutztes Obst angeliefert, behalten wir uns das Recht vor, diese Lieferung abzuweisen, um unsere Anlage vor Verschmutzungen zu schützen.

Abfüllung des Saftes

Die Abfüllung erfolgt in der Regel pasteurisiert in 5 Liter Bag-in-Box-Beutel, wahlweise auch in 10 Liter Beutel oder in kleinen Mengen in 3 Liter Beutel.
Die Beutel sollte man nach der Pasteurisierung zu Hause möglichst schnell abkühlen lassen.

Zur Lagerung empfiehlt sich ein kühler, trockener und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützter Platz. Die äußeren Einflüsse bei der Lagerung können die Haltbarkeit der Beutel negativ beeinträchtigen.

Es wird ausschließlich in von uns gelieferte Beutel abgefüllt. Flaschen oder andere Behälter können aus technischen Gründen nicht abgefüllt werden! Ohne Pasteurisierung (z.B. zum späteren Mosten) kann der Saft in dafür geeignete Gefäße, die selbst mitgebracht werden müssen, abgefüllt werden.
Für den Zustand dieser Behälter sind wir nicht verantwortlich. Es sollten ausschließlich Behälter größer als 5 Liter verwendet werden.

Umkartons für die Bag-in-Box-Beutel können Sie in jeder Menge von uns erhalten.
Praktischerweise reicht jedoch ein Karton, der nach Gebrauch immer wieder nachgefüllt werden kann.

Vergessen Sie nicht, geeignete Kisten oder Ähnliches für den Heimtransport der Saftbeutel mitzubringen.

Bezahlung

Sie bekommen direkt nach der Abfüllung Ihre Rechnung ausgedruckt und ausgehändigt.

Die Bezahlung ist nur per Lastschrift über die Gemeinde Neudrossenfeld möglich, da unsere Kelterei-Helfer der Gartenbauvereine für die Abrechnung nicht verantwortlich sind.

Falls Sie nicht bereits Ihre Kontoverbindung bei uns hinterlegt haben, vergessen Sie nicht, uns diese bei Ihrem Besuch vor Ausstellung der Rechnung mitzuteilen.